Start der neuen Nationalparklinie (U 28)

Seit 5. Juli 2014 rollen erstmals wieder durchgehende Züge auf der neuen Verbindung Rumburk - Dolní Poustevna - Sebnitz - Bad Schandau - Děčín. Die Züge der Linie U 28, der sogenannten Nationalparkbahn, fahren neun Mal täglich im Zwei-Stunden-Takt.

Foto: Budde, Düsseldorf ©
Foto: Budde, Düsseldorf ©

Die neue Linie ist Bestandteil des tschechischen Regionalnetzes "Šluknovsko" und wird von der Tschechischen Bahn České dráhy gemeinsam mit der DB Regio AG betrieben. An Bord jedes Zuges verkaufen deutschsprachige tschechische Zugbegleiter Tickets und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Auf der Nationalparkbahn kommen klimatisierte und barrierefreie Triebwagen vom Typ Desiro zum Einsatz. Auch auf dieser Linie gelten die VVO-Kundengarantien.

Weitere Informationen unter nationalparkbahn.de